Klüber Unimoly C 220

 

Klüber Unimoly C 220 Ist ein luftfeuchtigkeitshärtender, hochbelastbarer Gleitlack

 

Vorteile für Ihre Anwendung

 

– Luftfeuchtigkeitshärtend bei Raumtemperatur
– Für höchste Druckbeanspruchung
– Hoch- und tieftemperaturbeständig
– Geeignet für Vakuumeinsatz
– Sehr gute Haftung auf Metallen
– Geeignet für Werkstoffe, die zu Kaltverschweißen neigen, wie z.B. Edelstahlschrauben und Muttern
– Als Montagehilfe bewährt
– Bietet Einlaufverbesserung
– Verhindert Stick-Slip (Ruckgleiten)

 

Beschreibung

 

UNIMOLY C 220 ist ein luftfeuchtigkeitshärtender, grauer Gleitlack auf Basis Molybdändisulfid (MoS2) in einem anorganischen Bindemittel. UNIMOLY C 220 ist flüssig, anwendungsfertig und enthält ein entzündliches Lösemittelgemisch (frühere Gefahrenklasse VbF A II). Der applizierte und ausgehärtete Gleitlack zeichnet sich durch sehr hohe Druckbelastung und einen sehr weiten
Gebrauchstemperaturbereich aus. Aufgrund seiner Struktur ist UNIMOLY C 220 bestens für den Hochvakuumeinsatz geeignet. Die Haftung auf Edelstahl, Metall und galvanisch vorbehandelten Oberflächen ist sehr gut.

 

Anwendungsgebiete

 

UNIMOLY C 220 reduziert Reibung und Verschleiß bei Gleitpaarungen Metall/Metall. Bei Schrauben und Muttern verhindert UNIMOLY C 220 ein Festfressen, gewährleistet ein konstantes Anzugsmoment und niedrige Reibung. UNIMOLY C 220 wird auch als Einlaufhilfe, z.B. von Zahnrädern eingesetzt. Weitere Einsatzgebiete sind Nietbolzen, Scharnier- und Schlossteile, Gleitführungen, Spindeln und weitere hochbelastete Teile mit niedrigen Gleitgeschwindigkeiten. Teile, die unter sehr hohen bzw. sehr tiefen Temperaturen und ohne Feuchtigkeitseinwirkung arbeiten, erhalten durch UNIMOLY C 220 eine sehr hohe Gebrauchsdauer. Als Spray ist UNIMOLY C 220 bestens als Montagehilfe und zu Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten geeignet.

 

Anwendungshinweise

 

UNIMOLY C 220 ist vor dem Gebrauch gut aufzurühren bzw. aufzuschütteln. Letzteres gilt auch für die Spray-Version. Der Gleitlack kann durch Pinseln, Spritzen und Tauchen aufgetragen werden. Hinweise für weitere Applikationstechniken sind auf Anfrage erhältlich. Die zu beschichtenden Oberflächen müssen frei von Öl, Fett, Wasser, Korrosion und Zunderschichten sein. Dies kann durch Reinigen und Entfetten erfolgen. Wird UNIMOLY C 220 im Spritzverfahren aufgetragen, sind Lacknebelpistolen zu verwenden.

 

Weitere Applikationsbedingungen:

 

– Speisedruck: 2 bar
– Spritzabstand: ca. 20 cm
– Spritzdüsendurchmesser: 0,8 mm

 

Es ist darauf zu achten, dass öl- und wasserfreie Druckluft verwendet wird. Beim Spritzen von Hand empfiehlt es sich, die Teile/Flächen im Kreuzgang zu beschichten. Bei einem Einsatz in Spritzanlagen wird empfohlen, ein Rührwerk in dem Behälter zu installieren. Dies verhindert ein Absetzen der Festschmierstoffe. Wird im Tauchverfahren gearbeitet, so sind Behältnisse einzusetzen, die lösemittelbeständig sind. Weiterhin ist darauf zu achten, dass keine größeren Mengen von Feuchtigkeit in das angesetzte Tauchbad gelangen. Be  offenen Bädern sind daher nur kleinere Mengen von UNIMOLY C 220 anzusetzen. Die empfohlene Schichtdicke liegt für tribologische Beanspruchungen zwischen 4–10 µm. Zur Reinigung der Lacknebelpistole usw., und falls erforderlich, zur Verdünnung von UNIMOLY C 220, kann das Löse- und Reinigungsmittel SOLUTIN C 9 verwendet werden. UNIMOLY C 220 ist nach ca. 5 min bei 20 °C grifffest. Die Aushärtung erfolgt über 30 min bei 20 °C.

 

Suchen Sie nach einem anderen Produkt in KLÜBER Schmierstoffe oder anderen Schmierstoffe ? Rufen Sie uns einfach an.

INTERNATIONAL SHIPPING

ABC

EU SHIPPING:

DHL
DPD
GLF
iloxx